Studentische Referate

Die  aktuell 18 Referate des Studierendenparlaments befassen sich mit einem jeweiligen Thema. Die Spanne an Themen ist, wie ihr auch unten sehen könnt, sehr groß. Dazu können beispielsweise Veranstaltungen organisiert werden oder Anträge ans Studierendenparlament geschrieben werden. Außerdem sind die Referate Ansprechpunkte für alle Studierende, die ein Anliegen im jeweiligen Themenbereich haben. Die Referent*innen werden vom Studierendenparlament gewählt. In den Referaten können alle Studierende mitwirken.
Ihr wollt mitmachen? Hier findet Ihr einen kleinen Überblick und alle Kontaktdaten:

Das Referat für Finanzen kümmert sich um die Abrechnung der in der Studierendenvertretung anfallenden Kosten, erstellt jedes Jahr einen Haushaltsplan und berät die Referate bei Fragen zu ihrem Budget.Mailadresse: finanzen-ref.stuve@uni-bamberg.de
freieunibamberg

Die Freie Uni Bamberg – kurz fub – ist ein Zusammenschluss verschiedenster Persönlichkeiten, der sich dafür einsetzt ein alternatives Bildungsangebot zu ermöglichen. So organisieren wir für jedes Semester Vorträge zu einem weiten Themenspektrum, vorzugsweise im politischen oder popkulturellen Bereich. Du möchtest uns dabei unterstützen, Vorträge organisieren oder selber für das nächste Semester einen halten? 

Dann schreib uns doch einfach eine Mail unter: 

freieunibamberg@gmx.de 

Unsere bisherigen und kommenden Vorträge findest du auf unserer Website: 

www.freieunibamberg.de 

Wir sind das Gleichstellungsreferat der Studierendenvertretung der Uni Bamberg und beschäftigen uns aus intersektionaler und queerfeministischer Perspektive mit verschiedenen gesellschaftlichen und damit auch in Universitäten präsenten und dominanten Ungleichheits- & Diskriminierungsstrukturen. Unser Ziel ist es, eine inklusive(re) Gesellschaft und Universität zu erreichen. Dazu gehört es, Themen wie beispielsweise Geschlechterungleichheit; Sexismus; Queerfeindlichkeit; Konstruktion von sozialen Rollen, Stereotypen, Geschlecht, Ableismus und Inklusion zu bearbeiten, sowie sich auch mit der  Verwobenheit von unterschiedlichen Diskriminierungsstrukturen auseinanderzusetzen. In unseren unterschiedlichen Angeboten wie Workshops, Vorträgen, Diskussionsabenden und Filmen, sowie in unserem Lesekreis bieten wir Raum für Diskussionen, kritische Wissensaneignung und persönlichen Austausch.

Wenn ihr mitarbeiten, an unseren Angeboten teilnehmen, sowie Input bekommen wollt, könnt Ihr unten unsere E-Mai Adresse und Facebook-Seite finden. Wir versuchen die Angebote möglichst barrierefrei zu gestalten – alle Menschen sind willkommen! Termine werden jedes Mal neu vereinbart. Wenn Du am Referat teilnehmen willst, kontaktiere unsere Facebook-Seite.

Facebook-Seite: http://www.facebook.com/gleichstellungsreferatBamberg
Instagram-Seite: http://www.instagram.com/gleichstellungsref.unibamberg
Mailadresse: gleichstellung-ref.stuve@uni-bamberg.de

Mit über 13.000 Studierenden an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg stellen diese einen nicht unerheblichen Teil der Stadtbevölkerung dar. Daher finden wir: Kommunalpolitik geht auch uns etwas an! Nicht nur sollte sich die Kommunalpolitik den Problemen der Studierenden annehmen, auch sollten wir auf diese zugehen können, informiert und in der Stadtpolitik integriert bleiben. An dieser Stelle möchte sich das Referat für Kommunales der Aufgabe annehmen unter den Studierenden ein größeres Verständnis und Interesse für kommunale Themen zu schaffen. Durch Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen oder persönlichen Treffen mit Kommunalpolitikern soll der Informationsfluss zwischen Studierenden und der Stadtpolitik aufrecht erhalten bleiben. Auf dem Foto seht ihr die Podiumsdiskussion von vor der Kommunalwahl 2020. Wir freuen uns jederzeit über neue Aktive!
Das Referat für kritische Wissenschaft will die vorherrschende, vermeintlich neutrale und objektive Lehr- und Forschungspraxis an der Universität Bamberg und darüber hinaus kritisch hinterfragen. Welche Rolle spielt meine Uni in der Gesellschaft? Warum sind meine Profs fast alle männlich? Wie (neo)kolonial sind meine Leselisten? Wo bleibt der emanzipatorische Gehalt? Aktuell planen wir die zweiten alternativen Einführungstage, darüber hinaus freuen wir uns immer sehr über neue Ideen. Wenn du Lust hast, dich mit diesen Themen auseinanderzusetzen, schreib uns eine Mail oder eine Nachricht bei Facebook, sodass wir dich in unsere Telegram-Gruppe hinzufügen können.
Das Kulturreferat der Uni Bamberg besteht aus Studierenden, die in ehrenamtlicher Arbeit Kulturveranstaltungen organisieren. Hierzu zählen Lesungen, Kunstausstellungen, Musikabende und die Mitarbeit am KONTAKT, einem jährlich stattfindendem Kunst- und Kulturfestival in Bamberg. Das Konzept des Festivals zielt nicht auf ein stilles Rezipieren, sondern ermöglicht und fördert eine Kontaktaufnahme zwischen Künstler*innen und Besucher*innen und lädt ein zum Mitmachen, Mittanzen und Mitdiskutieren.

Mailadresse: kultur-ref.stuve@uni-bamberg.de
Außerdem erreichbar unter: Info@kontakt-bamberg.de

Wir sind das Referat für nationale und internationale Vernetzung. Als solches kümmern wir uns um den Kontakt der Studierendenvertretung zu andern Studischaften. Vor allem koordinieren wir die Arbeit unserer Delegation zur Landes-Asten-Konferenz und bringen uns aktiv in den freien zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) ein, , dieser fungiert weitestgehend als eine Bundesstudierendenvertretung.

Wir berichten von den Sitzungen des Studierendenparlaments, erstellen und posten die Beiträge auf den Social-Media Kanälen der StuVe, versuchen diese Webseite aktuell zu halten und noch einiges mehr. Wir freuen uns jederzeit über Unterstützung bei den genannten Tätigkeiten. Wenn du Lust hast mitzumachen, dann schreibe uns doch einfach eine Mail.

Mailadresse: oeffentlichkeitsarbeit-ref.stuve@uni-bamberg.de
Außerdem erreichbar über die allgemeinen Social Media Kanäle der Studierendenvertretung:
Facebook: https://www.facebook.com/studierendenvertretung.bamberg
Instagram: https://www.instagram.com/stuve_bamberg/


Wir – das Referat für Ökologie – fördern Nachhaltigkeit an der Uni Bamberg, indem wir auf ökologische Themen aufmerksam machen und dazu anregen, aktiv etwas zu verändern. Bisher haben wir bereits ein Seminar zu Bienen und Imkerei finanziell unterstützt und kooperieren mit dem Uni-Gardening-Projekt. Auch mit dem AStA arbeiten wir für Projekte zusammen und unterstützen z. B. die Lastenräder. Aktuell arbeiten wir an der Anschaffung von Fahrradreparatursäulen und planen neben Podiumsdiskussionen auch Exkursionen zu ökologischen Themen.Unsere Aktionsbereiche sind sehr vielfältig und können von uns selbst gestaltet werden. Falls du also neugierig bist und uns bei unseren Projekten unterstützen willst oder gerne eigene Ideen mit uns umsetzen willst, dann kontaktiere uns gerne und sei bei einem unserer nächsten Treffen mit dabei!

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/%C3%96ko-Referat-der-Uni-Bamberg-140247119386418
Instagram-Seite: https://www.instagram.com/oeko_ref_unibamberg/
Mailadresse: oekologie-ref.stuve@uni-bamberg.de

Soziale Ungleichheit ist doof? Das finden wir auch. Wir, das  Sozialreferat,  kümmern uns um sozialpolitische Belange von Studierenden: bezahlbarer Wohnraum, Chancengleichheit, Unterstützung und Zuschüsse für finanziell schwache Studierende, Vereinbarkeit von Familie und Studium etc. Dafür versuchen wir aktiv, mit anderen Referaten zusammenzuarbeiten und uns mit Studierendenvertretungen anderer Hochschulen zu vernetzen. 

Momentan treffen wir uns online über MSTeams. Wenn ihr mitmachen wollt und/oder Ideen, Anmerkungen, Fragen habt, dann schreibt uns gerne eine Mail.

Wir bestehen momentan aus 7 Studentinnen, die Lehramt mit dem Didaktikfach
Sport studieren. Dabei haben wir verschiedenste Aufgaben, um unsere Dozenten,
die Hiwis und natürlich auch euch zu unterstützen.
Hauptsächlich organisieren wir das Sportabzeichen und den Erste-Hilfe-Kurs.
Aber auch kleine Festlichkeiten, Turniere oder die Prüfungsvorbereitungswochen werden
von uns arrangiert.
Das Highlight des Jahres ist unser Sommerfest, bei dem alle Sportstudierenden
zusammenkommen und die Bachelorstudenten ihre Küren vorführen. Wir hoffen dieses
Jahr lässt sich mal wieder ein Sommerfest planen, da es auch für die Dozierenden ein
schöner Anlass ist, sich mit ihren Studierenden auszutauschen.
Im Rahmen der Lehrveranstaltung “Trendsportarten” helfen wir Herr Voll dabei, Fahrer
zu finden, wenn es zum Kajak fahren oder zum Waldklettergarten und dem Staffelberg geht.
Diese Ausflüge sind für alle Studierenden im Fach Sport unvergessliche Momente und
Erinnerungen!
Aber auch für alle Nicht-Sportstudenten lohnt sich ein Blick auf unsere Social Media Kanäle.
Ihr findet uns auf Facebook (Referat Sport), als auch auf Instagram (referat_sport). Hier
stellen wir uns virtuell bei euch vor, machen Challenges und Live-Workouts für
alle Interessierten. Natürlich bekommt ihr hier auch Updates rund um euer Sportstudium,
sowie Tipps & Tricks!
Wir freuen uns über euren Besuch!
Euer Referat Sport